Product wrapper
Cart wrapper

Fair Fashion (Weihnachten)

29 €
to be filled automatic

Modetrends kommen und gehen, dieser Trend muss bleiben: faire Bezahlung für diejenigen, die unsere Kleidung herstellen. Jedoch reicht oft ihr Lohn nicht, um Hunger und Armut zu überwinden. Damit Fashion fair wird, setzen wir uns für gerechte, existenzsichernde Löhne in der Textilindustrie ein.

Dieses Geschenk wirkt dort, wo das Geld gerade am nötigsten gebraucht wird: insbesondere in Oxfams Nothilfe- und Entwicklungsprojekten sowie in Kampagnen für eine gerechte Welt ohne Armut.

Verschenkst Du ein Geschenk von OxfamUnverpackt, so ist dies als Spende steuerlich abzugsfähig.

Mehr Informationen

Das Geschenk vor Ort: Fair Fashion in der Textilindustrie

Fair Fashion: mit OxfamUnverpackt für faire Löhne in der Textilindustrie.

Geringe Löhne, die nicht für den Lebensunterhalt reichen, 16-Stunden-Schichten, konstante Angst vor Jobverlust und verbaler Missbrauch; dieses Schicksal teilen viele Textilarbeiter*innen in Bangladesch. Grund für diese unfairen Arbeitsbedingungen ist meist die Geschäftspolitik vieler Marken in der Textilindustrie.

„Fast Fashion“ und Profite stehen über dem Wohl der Arbeiter*innen. Wir setzen uns im Rahmen der Kampagne „What She Makes“ für faire Löhne für Textilarbeiter*innen in Bangladesch und Vietnam ein. Für eine gerechtere Textilindustrie, in der „Fair fashion“ zum neuen Branchenstandard wird.

Damit ein Lohn als fair gilt, sollte er existenzsichernd sein und in einer Standartwoche von nicht mehr als 48 Stunden verdient werden können. Das Geld der Arbeiter*innen muss ausreichen, um sich und ihren Familien angemessen zu versorgen und neben Grundbedürfnissen auch Kosten für Versicherungen, Ausbildung und Gesundheitsfürsorge abdecken.